Deine Chance: Betriebliche Gesundheitsförderung

Erweitere dein Studioangebot, um Neukunden zu generieren

Betriebliche Gesundheitsförderung

Die Konsequenzen von Home Office

Home Office gehörte während der Pandemie bei den meisten Beschäftigten zum Alltag. Auch wenn die Pflicht für Arbeitgeber eine Home Office Option anzubieten seit dem 1.7.21 aufgehoben wurde, wird ein Hybridmodell in Zukunft eher die Regel als die Ausnahme sein. D.h., auch weiterhin werden viele Arbeitnehmer von zu Hause arbeiten, denn sie wissen die Vorteile wie Zeitersparnis, flexibles Arbeiten etc. zu schätzen.

Doch diese Veränderung der Arbeitsweise hat auch negative Konsequenzen, wie die aktuelle DAK Studie herausgefunden hat. 

  • 71 % der Befragten bewegen sich im Home Office weniger als vor der Pandemie – davon war es bei 44 Prozent sogar „deutlich weniger Bewegung”
  • Ein Drittel der Beschäftigten hat mindestens drei Kilogramm zugenommen

Gründe hierfür sind vor allem der Wegfall des Arbeitsweg, den viele zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen. Auch Besuche bei Freunden oder Wege zu Supermärkten wurden reduziert.

Dieser Bewegungsmangel hat ernste Auswirkungen: 32 % klagen über etwas oder sogar deutlich häufigere Rückenbeschwerden, wie die DAK Studie bestätigt. Auch chronische Krankheiten können sich durch den Bewegungsmangel entwickeln.

Auch Großunternehmen und Konzerne machen Home Office zum Standard

Bild: Home Office
Home Office gehört inzwischen bei vielen Arbeitnehmern dazu

Flexibles Arbeiten hat sich in der Pandemie bewährt und die ersten Großunternehmen passen ihre Arbeitskultur entsprechend an. So hat jüngst die OTTO Group die generelle Präsenzpflicht im Büro aufgehoben.

Unternehmen stehen damit aber vor einer neuen Herausforderung: die Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Home Office hat zwar viele Vorteile, doch der Bewegungsmangel ist eine nicht zu unterschätzende Folge mit direktem Einfluss auf unsere Gesundheit.

Fitnessangebot mit betriebliche Gesundheitsförderung erweitern

Eine Maßnahme, um gesundheitlichen Einschränkungen entgegen zu wirken, ist die Einführung einer Gesundheitsförderung in den Unternehmen. Auch du als Fitnessanbieter kannst hier tätig werden und die Chance für dich nutzen. 

Denn die Bedeutung von Bewegungskonzepten in Unternehmen wird immer wichtiger und viele reagieren darauf. Nimmst du also ein Firmensportangebot in dein Studio auf, ein gezieltes Angebot für Unternehmen sowie deren Mitarbeiter und gewinnst unter Umständen neue Mitglieder. 

Wichtig dabei ist, dass sich das Angebot sowohl im Home Office als auch im Unternehmen wahrnehmen lässt. Deshalb bilden digitale Lösungen die Zukunft.

MySports Firmensport – aktivitätsbasierte Förderung, die Spaß macht

Mit unserem MySports Firmensport Konzept bieten wir sowohl dir als auch Arbeitgebern eine digitale, innovative und individuelle Lösung für Firmensport an. Damit werden Unternehmen und ihre Mitarbeiter nachhaltig für mehr Fitness begeistert – auch im Home Office. Laut eigenen Untersuchungen motiviert die MySports Firmensport-Lösung bis zu 80% der Mitarbeiter regelmäßig Sport zu treiben.

Für Unternehmen ist die Teilnahme ganz einfach: Die Mitarbeiter verbinden sich in der MySports App mit ihrem Arbeitgeber und deinem Studio. Von nun an erhalten sie für jeden Check-in den vom Arbeitgeber festgelegten Förderbetrag automatisch gutgeschrieben und monatlich ausgezahlt. Belohnt werden können außerdem geleistete Schritte und per Fahrrad gefahrene Kilometer. Der Ansatz “umso mehr Sport ich treibe, desto mehr werde ich belohnt” ist der entscheidende Motivationsschub.

Kostenloses Werbematerial für MySports Firmensport

Bild: MySports betriebliche Gesundheitsförderung
Mache dich stark für mehr Bewegung im Alltag

Die Mitarbeiter werden also für jedes Training bei dir im Studio von ihrem Arbeitgeber belohnt. Du kannst dadurch ganz einfach neue Mitgliedschaften generieren und bietest damit ein attraktives Firmensport­ange­bot, auch für deine bestehenden Mitglieder. Falls du auch unter deinen bestehenden Mitgliedern MySports Firmensport bewerben möchtest, dann kannst du hierfür gerne unser kostenloses Werbematerial bestellen.

Unternehmen können MySports sehr vielseitig einsetzen. Im Trend liegen derzeit beispielsweise Wettbewerbe, bei denen Teams oder einzelne Arbeitnehmer gegeneinander Sport treiben und versuchen, die meisten Punkte zu erreichen. Das stärkt den Teamgeist – auch im Home Office. Welche Möglichkeiten es noch gibt, haben wir hier zusammengefasst:

Wenn du Interesse am MySports Firmensport hast, melde dich kostenlos und unverbindlich bei unserem Firmensport-Experten:

Noch Fragen?
Magicline Support Magicline Support Magicline Support +2
Sven, Yvonne und 3 andere von der Magicline helfen dir gerne weiter

Du bist an dem Thema Firmensport interessiert und hättest gerne mehr Informationen zu MySports? Dann melde dich kostenlos und unverbindlich bei uns.

Abbrechen
Jetzt Magicline Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen
Anrede
Abonnement zustimmen
Super, fast geschafft!

Bitte schaue in deinem E-Mail-Postfach nach, ob unsere Einladung zum Newsletter angekommen ist, und bestätige diese, um in Zukunft auf dem Laufenden zu bleiben.