Interview mit Alexander Sosa vom Sports Club - MAGICLINE Blog

Interview mit Alexander Sosa vom Sports Club

Ihr habt unsere Erfolgsstory ein großes Stück weit mit begleitet!

Alexander Sosa

Vor ein paar Wochen haben wir unseren langjährigen Kunden Alexander Sosa im Sports Club Bergedorf besucht. Zum einen durften wir uns eines seiner vielen Studios anschauen und zum anderen hatten wir die Möglichkeit, die Magicline in voller Aktion zu erleben. Die Software kommt im Sports Club studioübergreifend zum Einsatz.

Zu Besuch im Sports Club Bergedorf

Was das Konzept des Sports Club von anderen Studios unterscheidet und wie Alexander die Corona-Krise bisher gemeistert hat, erfahrt ihr in diesem Interview.

Das Logo des Sports Club

Moin Alexander, wie würdest du das Konzept deines Studios beschreiben? Was macht euch besonders?

„Premiumstudio zu einem Discounterpreis! Wir bieten unseren Mitgliedern sehr viel Design, die beste Ausstattung (Marken: EGYM, Five, Life Fitness, Hammer Strength, Gantner, Klafs etc.) sowie einen Wellness-Bereich.“

Impressionen aus dem Sports Club in Hamburg Bergedorf
Impressionen aus dem Sports Club in Hamburg Bergedorf

Ihr seid ja schon eine ganze Weile Kunde der Magicline. Wie ist eure bisherige Erfahrung mit der Software? Was magst du am liebsten?

„Ja, seit 10 Jahren. Ihr wart die ersten, die ein cloudbasiertes System angeboten haben, welches ich sehr befürworte, um das Sicherheitsrisiko im Studio zu minimieren. Seitdem arbeitet ihr jeden Tag daran und präsentiert regelmäßig Updates. Ihr habt unsere Erfolgsstory ein großes Stück weit mit begleitet!“

Wow! Danke, das freut uns sehr! Gab es auf dieser Reise denn Features, die ihr besonders häufig nutzt? Welche sind es?

„Die Mitarbeiter arbeiten vorrangig mit den Kundendaten und ich mehr mit dem Analysebereich.“

Bild von der Trainingsfläche im Sports Club Bergedorf
Der Sports Club Bergedorf bietet eine schöne und große Trainignsfläche

Auch wenn das Thema nervt, doch wie habt ihr die Corona-Krise überstanden und was waren dabei für dich und dein Studio die größten Herausforderungen?

„Nach anfänglicher Angst sehr gut. Finanziell geht es uns besser denn je. Wir mussten während der Krise jeden Tag hart arbeiten und versuchen, alles zu digitalisieren, um es den Menschen nach Hause zu bringen. Wir haben daher nicht nur alle Mitarbeiter behalten, sondern auch kaum Kurzarbeit und dort, wo wir sie hatten, sind die Löhne aufgestockt worden. Die Mitarbeiter können ja schließlich nichts dafür, genauso wenig wie die Kunden. Die Corona-Krise ist übrigens niemals der Auslöser für Probleme in den Studios.“

Bild vom Cardio-Bereich im Fitnessstudio Sports CLub Bergedorf
Der Cardio-Bereich im Sports Club Bergedorf

Das hören wir gerne, euer Erfolg kann sich absolut sehen lassen! Stichwort „Digitalisierung“. Hat durch die Krise dein digitales Angebot an Relevanz gewonnen bzw. wie sieht euere digitale Strategie der Zukunft aus?

„Ja! Wir möchten auch weiterhin Trainings- und Kursmöglichkeiten über Streaming-Dienste zu den Kunden nach Hause bringen. Das Training findet nicht mehr zwangsläufig nur noch im Studio statt, auch wenn es ohne Studios und deren Equipment und Personalkompetenz meiner Ansicht nach nicht geht.“

Der Sports Club nutzt auch das das neue MySports Buchungsportal und zeigt sich im besten Licht

Da hast du Recht! Aber es ist sicherlich ein Vorteil, wenn man als Mitglied die Option hat, das Training auch mal von zu Hause zu absolvieren. Hast du während des Lockdowns auch Angebote der Magicline, wie zum Beispiel das Hochladen von Home Workouts, in der App in Anspruch genommen?

„Ja. Beides war sehr wichtig für uns!“

OK, super! Wie ist dir der Neustart gelungen und wie hat sich der Studioalltag verändert?

„Wir haben versucht, die Kunden keinen Tag länger als nötig von ihrem Training abzuhalten. Auf alle politischen Ereignisse haben wir außerdem umgehend reagiert. Natürlich mussten wir auch ein Hygienekonzept umsetzen. Mittlerweile sind wir aber wieder bei ähnlichen Zahlen wie vor dem Lockdown angelangt.“

Bild vom SPA-Bereich im Sports Club Bergedorf
Der edle und geräumige SPA-Bereich kann sich sehen lassen!

Wie sehen deine Pläne für die Zukunft aus, um das Training in deinem Studio noch besser und fortschrittlicher zu gestalten?

„Die Entwicklung schreitet rasant voran. Wir versuchen alles, was für den Kunden sinnvoll ist, auch zugänglich für ihn zu machen. Um mit dem Markt und den Kundenbedürfnissen mitzuhalten, investieren wir hierfür jedes Jahr sechsstellige Beträge.“

Das klingt nach einem guten Plan! Wie schätzt du die Zukunft des Fitness-Marktes allgemein ein? Zeichnen sich bei dir besondere Trends ab?

„Digital, modern, einfach und nutzenstiftend. Gamification, Entertainment, Infotainment. Die Vernetzung von Online und Offline. Die besten Anregungen hole ich mir übrigens außerhalb der Branche und schaue insbesondere auf die System-Gastronomie, die ein großes Stück weiter ist als wir.“  

Interessanter Ansatz! Möchtest du noch etwas ergänzen? Einen speziellen Aspekt beleuchten? Nur zu!

„Vielen Dank für Eure gute Unterstützung. Eine gute Software ist das Herzstück eines guten Unternehmens!“

Lieber Alexander, wir bedanken uns ganz herzlich für das Interview und dafür, dass wir einen Tag in deinem Sports Club in Bergedorf vorbeischauen durften! Dem gesamten Team des Sports Club wünschen wir nur das Beste und weiterhin viel Erfolg! Ihr macht das super!

Noch Fragen?
+2
Mathias, Kai und 3 andere von der Magicline helfen dir gerne weiter

Du hast Interesse an der Magicline oder möchtest mehr über unsere Softwarelösung erfahren? Wir stehen dir gerne für einen Beratungstermin zur Verfügung!

Marny Oppelt

am 27. Oktober 2020

time graphic
3 min
Abbrechen

Jetzt Magicline Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen

Bist du Magicline-Kunde?
Abonnement zustimmen
Super, fast geschafft!

Bitte schaue in deinem E-Mail-Postfach nach, ob unsere Einladung zum Newsletter angekommen ist, und bestätige diese, um in Zukunft auf dem Laufenden zu bleiben.

Mit dem Nutzen dieser Website stimmst du gemäß unserer Datenschutzrichtlinien dem Verwenden von Cookies zu.