Interview mit Maike Kumstel

German Women in Fitness Association Ambassador

Einsatz aus ganzem Herzen

Wie sieht es eigentlich mit Frauen in der Fitnessbranche aus? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, haben wir uns für unser heutiges Interview eine ganz besondere Gesprächspartnerin geholt.

Maike Kumstel arbeitet bei der Sport Alliance im Bereich International Business Development. Aber das ist nicht alles! Sie ist nämlich auch deutsche Markenbotschafterin für die Women in Fitness Association (kurz: WIFA).

Obgleich Frauen heutzutage bereits in vielen Bereichen der Fitnessindustrie, zum Beispiel als Trainer oder bei administrativen Aufgaben im Studiobetrieb, anzutreffen sind, sind bisher nur wenige Frauen in Führungspositionen zu finden. So werden beispielsweise die zehn führenden Fitnessketten durchweg von Männern geleitet. (Quelle: Fitnessmanagement)

Mit der Begeisterung für Fitness etwas Gutes tun

Bild: Maike Kumstel
Maike Kumstel – International Business Development bei der Sport Alliance und German WIFA Ambassador

Die Fitnessbranche und Maike sind schon lange unzertrennlich. Direkt nach ihrem Studium stieg sie als Eventmanagerin bei der größten Sportmesse weltweit ein – der FIBO. Sie hat die Messe in den USA mit aufgebaut und dort bekannt gemacht.

In den USA hat sie außerdem ihre Personal-Trainer-Lizenz erworben und wurde 2019 Teil der Women in Fitness Association. Seit 2020 – mit ihrer Rückkehr nach Deutschland – ist sie nun German WIFA Ambassador. Ihr Ziel ist es, die non-profit Organisation in Deutschland bekannt zu machen.

Was sich dahinter verbirgt und wie wichtig es ist, sich für Frauen in der Fitnessbranche zu engagieren, erzählt sie uns in diesem Interview.

Liebe Maike,
wir freuen uns, dass wir heute mit dir über ein so wichtiges Thema sprechen können – nämlich Frauen in der Fitnessindustrie.

Was fasziniert dich so an der Fitnessbranche? Warum arbeitest und engagierst du dich genau in diesem Bereich?

Bild: Maike Kumstel auf der FIBO
Maike Kumstel auf der FIBO

„Ich war schon immer sportbegeistert und bin in einer Familie groß geworden, in der Fitness und Gesundheit groß geschrieben wurden. In einem Umfeld arbeiten zu können, das sich ebenfalls mit diesem Thema beschäftigt, ist großartig.

Im Laufe der letzten Jahre habe ich so viele inspirierende Geschichten gehört und selbst miterlebt, in denen Sport, Fitness und der Zusammenhalt, den es in der Fitnessbranche gibt, eine große und lebensveränderte Rolle gespielt haben. Deshalb bereitet es mir einfach Freude, ein Teil davon zu sein und ebenso etwas Gutes bewirken zu können.“

Du bist Teil der Women in Fitness Association. Erzähl uns etwas darüber?

„Die Women in Fitness Association wurde 2018 in den USA gegründet und ist ein globaler non-Profit Verband für Frauen in der Fitnessindustrie.

WIFA unterstützt Frauen in der Fitnessindustrie darin, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, um in der Branche langfristig erfolgreich zu sein. WIFA fördert ambitionierte Frauen mit dem ultimativen Ziel, mehr Frauen in Führungspositionen zu sehen. Der gegenseitige Support und Wissensaustausch stehen dabei an erster Stelle. WIFA glaubt fest daran, dass wir gemeinsam mehr erreichen als alleine.“

Bild: WIFA Logo
WIFA – Women in Fitness Association

Welches Angebot steht Frauen bei der WIFA zur Verfügung?

„Die WIFA unterstützt vor allem das aktive Vernetzen von Mitgliedern, aber auch zahlreiche Seminare und Veranstaltungen zu Themen in den Bereichen persönliche und professionelle Weiterbildung wie Leadership, Work-Life-Balance, Karriere und Kind, Gehaltsfragen etc. werden angeboten.

Mitglieder erhalten zum Beispiel ein ‚Tool- Kit‘ mit verschiedenen Ressourcen zu einem “Thema des Monats” und können sich für eine ‚Writers‘ oder ‚Speakers‘ Academy bewerben. Dabei steht ihnen ein Mentor zur Seite, der sie im Bereich Reden halten oder professionellem Schreiben unterstützt.

Seit Januar 2021 gibt es auch ein 13-wöchiges WIFA L.E.A.D. (Leadership through Elevation, Awareness and Discovery) Programm. Bei diesem online geführten Kurs mit Curriculum und Webinaren sowie wöchentlichen Aufgabenstellungen geht es darum, die Grundlagen für Erfolg und Führung zu bilden. Der Fokus liegt auf der tiefen Ergründung der eigenen Stärken und Ziele.“

Warum ist es dir so wichtig, dich in diesem Feld zu engagieren?

„Ich habe in den letzten Jahren gemerkt, was für einen extrem positiven Effekt es hat (beruflich und privat), wenn man sich mit positiven, gleichgesinnten Persönlichkeiten umgibt, die sich gegenseitig unterstützen und wirklich am Austausch und gemeinsamen Wachsen interessiert sind.

Bei der WIFA findet man Frauen, die als Rollenbild dienen können, die aber auch an dir und deiner Entwicklung interessiert sind und in einem Raum voller Möglichkeiten deinen Namen nennen würden. Bei der WIFA herrscht das Motto ‚Jeder kann von Jedem lernen, egal wie alt oder erfahren‘ – das ist einfach toll.

Während meiner Zeit bei WIFA habe ich Freundinnen und Supporter kennengelernt, die mich pushen und mich auch für die Ziele, die ich mir setze, verantwortlich halten. Das ist eine super Motivation. Mit meinem Engagement möchte ich mehr Frauen die Chance geben, auch diese Erfahrungen zu machen und sich wirklich entfalten zu können.“

Bild: Frauen
Ziele erreichen und Stärken erkennen – wichtige Bestandteile der WIFA

Wie sieht deine Arbeit für die Women in Fitness Association aus?

„Zum einen habe ich mit Jennifer Halsall-de Witt, die ich 2019 als Mentorship Partnerin hatte, das oben erwähnte LEAD Programm ins Leben gerufen und entwickelt.

Es war ein Jahr harte Arbeit, aber es hat auch super viel Spaß gemacht und wir haben selbst viel dabei gelernt. Wir wussten, dass dieses Programm WIFA und seinen Mitgliedern einen großen Mehrwert bringen würde. Im ersten Durchgang, der im Januar startete, haben bereits 50 Frauen teilgenommen. Eine zweite Runde startet im April.

Bild: Maike Kumstel und Jennifer Halsall-de Witt von der WIFA
Maike mit ihrer Mentorship Partnerin Jennifer

Zum anderen mache ich momentan viel Pressearbeit und versuche in Deutschland eine WIFA Community aufzubauen. Das heißt, dass ich viel Zeit mit Networken und der Organisation von ersten kleinen Events verbringe, um den WIFA Spirit zu vermitteln, um dann Mitglieder zu generieren.“

Du arbeitest bei der Sport Alliance. Kannst du dein Engagement mit der Arbeit verbinden?

„Ich bin sehr, sehr dankbar dafür, dass meine ehrenamtliche Arbeit im Unternehmen sehr positiv gesehen und anerkannt wird. Durch WIFA und mein Einsatz für sie, lerne ich sehr viele Menschen in der globalen Fitnesslandschaft kennen.

Diese Kontakte können sicherlich auch langfristig in meinem Job als International Business Development Managerin nicht schaden 🙂 Außerdem bin ich sehr nah am Markt dran und kriege viele Impulse und Trends mit.“

Wenn man ebenfalls Teil der Women in Fitness Association werden möchte, wie geht das?

Bild: Frauen
Treffen der WIFA Community auf der FIBO

„Man kann sich ganz einfach über die Seite womeninfitness.org über den Reiter ‚Join‘ anmelden oder sich auch gerne erstmal bei mir melden: maike.kumstel@sportalliance.com. Ich gebe sehr gerne weitere Tipps und Hinweise und freue mich immer über neue Kontakte.“

Was glaubst du: Wie wird die Zukunft von Frauen in der Fitnessbranche aussehen?

„Ich sehe den Trend , dass das Thema ‚Female Empowerment‘ und Frauen in Führungspositionen immer öfter platziert werden und auch eine Plattform auf Events etc. bekommt. Ob oder wann sich dann tatsächlich in der Umsetzung in den Unternehmen etwas ändert, wird man sehen. Ich bin aber davon überzeugt, dass Frauen sehr viel bewirken und positiv verändern können. Vor allem, wenn sie sich ihrer Stärke bewusst sind, diese auch verdeutlichen und immer weiter fördern.“

Liebe Maike,
danke, dass du dir die Zeit genommen hast, mit uns über dieses wichtige Thema zu sprechen. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und Freude an deinem Einsatz!

Wenn du mehr über die Women in Fitness Association wissen möchtest, haben wir hier ein paar Links für dich vorbereitet:

Du möchtest gerne an einem Event teilnehmen oder dort direkt Erfahrungen mit WIFA sammeln? Dann hier entlang:

Isabel Rückert

am 12. Februar 2021

time graphic
5 min
Abbrechen
Jetzt Magicline Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen
Anrede
Abonnement zustimmen
Super, fast geschafft!

Bitte schaue in deinem E-Mail-Postfach nach, ob unsere Einladung zum Newsletter angekommen ist, und bestätige diese, um in Zukunft auf dem Laufenden zu bleiben.