Verbesserung des Mahnwesens

Mahnen statt verzweifeln

Boris Ziefle

am 30. April 2020

2 min

Mahnwesen

Mit der Überarbeitung des Mahnwesens der Magicline stehen dir ab sofort noch flexiblere Optionen für die Beitreibung ausstehender Forderungen zu Verfügung.

Folgende Highlights haben wir für dich entwickelt:

  • Standortübergreifende Ausführung des Mahnwesens
  • Asynchrone Bereitstellung der Mahnlaufvorschau
  • Konfigurierbare Anzahl der Mahnstufen
  • Automatische Mahnung direkt nach der Eingabe einer Rücklastschrift – manuell oder per BankConnect
  • Flexible, regelbasierte Konfigurationsmöglichkeiten für individuellen Mahnprozess
Darstellung bleibt übersichtlich

Mit dem Update haben wir deine bisherige Mahnkonfiguration in das neue System überführt. An deinem bisherigen Mahnprozess ändert sich also erst mal nichts.

Bei der Durchführung eines Mahnlaufs haben wir zur besseren Unterstützung studioübergreifender Mahnläufe einige Anpassungen vorgenommen. Die Vorschau eines Mahnlaufs und die anschließende Durchführung sind nun voneinander entkoppelt und werden nach dem Start eines Vorgangs im Hintergrund von der Magicline bearbeitet. Nachdem du die Vorschau des Mahnlaufs erstellt hast, kannst du das Ergebnis in Ruhe prüfen. Wenn du einzelne Mitglieder ausschließen möchtest, hast du in diesem Schritt die Möglichkeit dazu. Du kannst die Vorschau aber auch komplett löschen, ohne dass eine Mahnung erstellt wurde. Bist du zufrieden mit der Vorschau, kannst du den Mahnlauf durchführen. Auch dieser Prozess passiert im Hintergrund und du kannst in der Zwischenzeit andere Aufgaben in der Magicline erledigen.

Mahnlauf Vorschau

Wie der neue Mahnlauf genau funktioniert und wie du die Konfiguration auf deine Bedürfnisse anpasst, erfährst du in unserem Help Center

https://help.magicline.com/de/

Artikel zu diesem Thema

Verbesserung der Inkasso-Forderungen

Wir haben den Prozess der Übertragung von Forderungen zum Inkasso verbessert. Der neue Inkassolauf funktioniert jetzt standortübergreifend und wird von der Magicline im Hintergrund verarbeitet. Das heißt, du kannst den Prozess starten, einige andere Arbeiten in deiner Magicline erledigen und dann zum Inkassolauf zurückkehren, wenn die Bearbeitung abgeschlossen ist.

Inkassolauf, Anzeige der Mitglieder

Wenn du den Inkassolauf erstellst, ist es jetzt ein zweistufiger Prozess. Im ersten Schritt erstellst du eine Vorschau des Laufs. In dieser Phase kannst Du die Liste aller Schuldner aus den ausgewählten Standorten prüfen. Wenn du dort jemanden findest, den du nicht ins Inkasso übergeben möchtest, kannst du dieses Mitglied einfach aus dem Inkassolauf entfernen. Die Liste der ausgeschlossenen Mitglieder bleibt auch nach der Übergabe erhalten, sodass du diese Aktionen im Nachhinein noch nachvollziehen kannst.

Inkassolauf Vorschau

Wenn alles überprüft ist, kannst du die Forderungen von mehreren Standorten mit einem Klick an Pay Due übergeben. Erfolgreich übergebene Forderungen werden mit einer Inkasso-Markierung versehen, sodass du sie im Mitgliedskonto leicht finden kannst. Die Inkassoforderungen werden solange als offen im Mitgliedskonto angezeigt, bis diese von deinem Mitglied beglichen werden. Zusätzlich kannst du im Mitgliedskonto den Gesamtbetrag der ins Inkasso übergebenen Forderungen einsehen.

Abbrechen

Jetzt Magicline Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen

Bist du Magicline-Kunde?
Super, fast geschafft!

Bitte schaue in deinem E-Mail-Postfach nach, ob unsere Einladung zum Newsletter angekommen ist, und bestätige diese, um in Zukunft auf dem Laufenden zu bleiben.

Mit dem Nutzen dieser Website stimmst du gemäß unserer Datenschutzrichtlinien dem Verwenden von Cookies zu.